SCHLIESSEN

Suche

Aus der Arbeit des Kirchengemeinderates

Juli - August - September 2018

Willkommen in Niendorf sind uns Pastor Dr. Höver und seine Frau: Sie sind in das renovierte Pastorat Promenadenstraße eingezogen. Ehepaar Höver hat dem KGR von Herzen gedankt, dass sie nun in einem Haus wohnen dürfen, in dem sie sich rundum wohlfühlen!

Die Bauarbeiten in der Promenadenstraße gehen allerdings weiter: Der KGR hat beschlossen, den Eingangsbereich zum Friedhof neu zu gestalten, und die Arbeiten sind bereits in vollem Gang. Die Planungen für das 250-jährige Jubiläum der Kirche am Markt schreiten voran: Zusammen mit dem Forum Kollau möchte der KGR eine Chronik erstellen. Ein weiteres Projekt könnte die Erneuerungder Pflasterung rund um die Kirche sein.Nachdem der Kirchenkreis sich aus der Finanzierung der durch Pastorin Gottsmann geleisteten Arbeit mit Geflüchteten zurückgezogen hat, ist der KGR sich einig, dass Pastorin Gottsmann diese Arbeit dennoch fortsetzen soll.Vom 8. Juli bis 19. August finden im Immanuel-Haus keine Gottesdienste statt. In dieser Zeit ist geplant, den Bodenbelag des Gemeindesaales zu erneuern.

Am 19. August feiern wir einen zentralen Gottesdienst in der Kirche am Markt: Pastor Dr. Höver soll in sein Amt als Inhaber der 1. Pfarrstelle, die dem Markt zugeordnet ist, eingeführt werden. Und Pastorin Waack soll eingeführt werden in ihr Amt als Vertretungspastorin des Kirchenkreises. Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir herzlich zu einem Empfang ins Gemeindehaus ein.

Anke Zorn
Vorsitzende des Kirchengemeinderats

Mai - Juni 2018

Neben den laufenden Geschäften auch intensiv thematisch arbeiten zu können, ist den haupt- und ehrenamtlichen Mitgliedern im KGR wichtig: Deshalb hat das Gremium sich Mitte April einen ganzen Samstag Zeit genommen, um unter der Überschrift „Caring Community/ Sorgende Gemeinde“ über unseren Stadtteil Niendorf und die Rolle der Kirchengemeinde darin nachzudenken. Zur großen Überraschung und Enttäuschung vieler hat Timo Milewski sich zum Ende seiner Probezeit als Jugendmitarbeiter aus persönlichen Gründen aus der Kirchengemeinde verabschiedet. Der KGR dankt ihm für seine gute Arbeit und wünscht ihm alles Gute für seinen weiteren beruflichen Weg.

Die Neubesetzung der Stelle eines Jugendmitarbeiters wird etwas Zeit in Anspruch nehmen: Bis dahin führen die Teamer gemeinsam mit Hauptamtlichen möglichst viele Veranstaltungen in der Kinder- und Jugendarbeit weiter. Einiges muss aber ausfallen: Dazu gehört leider auch die geplante Kinderfreizeit nach Dänemark.

Björn Herold, der Posaunenchorleiter, möchte sich beruflich weiterentwickeln und wird unsere Gemeinde deshalb verlassen. Seine großartige Arbeit soll fortgesetzt werden. Derzeit wird eine kompetente Nachfolge gesucht.

Auch die Bewerbungsgespräche für die Stelle einer Reinigungskraft im Gemeindehaus am Markt laufen zur Zeit. Der KGR hat beschlossen, für die Sommerferien eine „Sommerkirche“ einzurichten: Gottesdienste finden in dieser Zeit in der Verheißungskirche und in der Kirche am Markt wie gewohnt statt, nicht aber im Immanuel-Haus. Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten im Pastorat Promenadenstraße wird Pastor Dr. Höver Ende Mai nun endlich mit seiner Frau dort einziehen können.

Der KGR freut sich, dass Pastorin Friederike Waack, die im Vertretungspfarramt des Kirchenkreises beschäftigt ist, ab Juni in unserer Gemeinde mitarbeiten wird.

Anke Zorn
Vorsitzende des Kirchengemeinderats 

März - April 2018

Noch im Dezember hat der KGR den Haushalt der Kirchengemeinde für das Jahr 2018 beschlossen.

Außerdem wurde das jüngste KGR-Mitglied, Florian Weißler (22 Jahre), zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden des Leitungsgremiums gewählt. Wir danken Dr. Helge Baumann, der in den vergangenen Jahren diese Aufgabe wahrgenommen hat, für seine großartige Arbeit, das hohe Maß an Engagement, an Verantwortung und Zuverlässigkeit, das der Arbeit des KGR sehr zugute kam!

Schon jetzt schauen wir voraus auf das 250-jährige Jubiläum der Kirche am Markt: Dieses wird erst 2019/20gefeiert, aber einige Ideen zur Gestaltung dieses Ereignisses müssen langfristig vorbereitet werden.

Mit großem Bedauern hat der KGR das Ausscheiden von Frau Britta Schult aus gesundheitlichen Gründen zur Kenntnis genommen: Wir danken ihr herzlich für 24 Jahre, in denen sie der gute Geist in der Hauswirtschaft am Gemeindeort Markt gewesen ist, und wünschen ihr alles Gute!

Unsere Pastorin Dr. Reingard Wollmann- Braun wird im März in den Mutterschutz gehen: Wir freuen uns mit ihr und ihrer Familie auf das vierte Kind, das ihnen geschenkt wird.

Am 29. April feiern wir einen zentralen Gottesdienst in der Kirche am Markt: Denn die Kirchenleitung hat dem Antrag des KGR stattgegeben, dass Timo Milewski als Jugendmitarbeiter auch Gottesdienste in der Kirchengemeinde Niendorf selbständig halten und die Sakramente Taufe und Abendmahl verwalten darf. In seinen Dienst wird Timo Milewski im Gottesdienst am Sonntag Kantate feierlich eingeführt.

Anke Zorn
Vorsitzende des Kirchengemeinderats