SCHLIESSEN

Suche

Männerpilgern

Erwachsene

Foto:Lotz

 

Pilgern ist gut für Leib und Seele

Das haben viele Menschen in den letzten Jahren wieder neu entdeckt.

Deshalb machen wir uns auf - etwa ein Dutzend Männer ein Wochenende mit dem Fahrrad: Nicht nur, um die schöne Landschaft zu bewundern. Das auch. Oder einfach eine gute Zeit miteinander zu haben. Das auch. Wir begreifen unseren Weg auch als unseren ganz persönlichen Weg - gemeinsam mit anderen Menschen.

Das heißt, dass wir unsere eigene Geschwindigkeit finden, unsere eigene Art zu fahren. Langsam oder zügig, jedem Vogel hinterher schauend oder zielorientiert, nach innen gewandt oder mit offenen Augen. Alles ist richtig und alles ist möglich. Wir möchten zusätzliche Anregungen geben, um die Vielfalt zu erleben. Anregungen sind keine Befehle, noch nicht einmal Aufgaben. Maßstab für das, was wir tun und wie - sind wir selbst.

Aber auch: Wir fahren nicht allein. Andere sind da, die langsamer sind oder schneller, verschlossener oder offener. Jesus und Paulus haben immer wieder gemahnt, sich an den Schwächeren zu orientieren - und zu erkennen, dass die Schwächeren oft genug die Stärkeren sind.

Der Pilgerweg eröffnet die Begegnung mit mir selbst, die Begegnung mit dem Anderen - und die Begegnung mit Christus. Pilgern ist auch Nachfolge. Wir wollen von ihm und vom Glauben mehr erfahren.

Auf dem Wege machen wir - unter anderem - in Kirchen Station, übernachten in Hotels und pflegen eine gute Gemeinschaft.

Unser Ziel ist es, dass Körper und Seele gestärkt werden.

Voraussetzungen für die Teilnahme am Männerpilgern sind:

  • Sie sind ein Mann.
  • Sie besitzen ein verkehrssicheres Fahrrad oder können ein solches leihen.
  • Sie sind in der Lage, am Tag bis zu 50 km zu fahren (die Strecke beträgt insgesamt ca. 100-110 km).
  • Sie sind bereit, sich auf die Gemeinschaft mit anderen Männern einzulassen.
  • Sie sind offen für spirituelle Erfahrungen.

Unser fester Termin ist jeweils das letzte Wochenende vor Erntedank.