SCHLIESSEN

Suche

Eindrücke aus dem Ehrenamtlichen Team

Flüchtlinge Willkommen!

Seit Anfang März engagieren sich Ehrenamtliche für die Menschen in der Flücht-lingsunterkunft Niendorfer Straße. Täglich finden dort Deutschkurse sowohl für Erwachsene als auch für Kinder statt. Es gibt Bastel- und Spielangebote für Kinder, Ausflüge, Frauencafés, Sportangebote und vieles mehr.

Einen Eindruck aus den Begegnungen vor Ort geben folgende E-Mails, die ursprünglich als interne Informationen oder Rückmeldungen gedacht waren.


Wenn Sie Lust bekommen, sich zu engagieren, melden Sie sich gerne unter
niendorferstrasse@kirche-in-niendorf.de oder unter Telefon 320 91 868.

Deutsch für Erwachsene

Hallo Ihr "Deutschlehrer",

hier kommt ein kleiner Erfahrungsbericht über meinen ersten Einsatz heute Vormittag. Zuerst muss ich sagen, dass ich doch vorher sehr aufgeregt war und auch die Nacht etwas unruhig, weil mir ständig durch den Kopf ging, was man so alles sagen könnte. Ich habe mich mit meinen Mitstreiterinnen eine halbe Stunde vor Beginn getroffen und das war auch gut so.

Es dauerte etwas, die Formalitäten mit Frau Knust, der für die Ehrenamtlichen zuständigen Sozialarbeiterin, zu erledigen. Tja, und dann ging es los. Wie schon am Vortag, warteten ca.50 Menschen auf den Beginn des Unterrichtes. Da wir ja zu dritt waren, haben wir die Leute aufgeteilt. Chan ist mit den ca. 15 Frauen in den kleineren Gruppenraum gegangen und Daniela und ich sind mit den restlichen ca. 35 Männern im großen Raum geblieben.

Außer Stühlen, einem Tisch und zwei kleinen Kommoden ist noch nichts vorhanden! In unserer Gruppe haben sich alle Teilnehmer möglichst in einen Kreis gesetzt und wir Lehrer standen in der Mitte. Dadurch hat man zwar mal jemanden in seinem Rücken, aber wir wollten nicht so eine„ Zweifronten“- Atmosphäre aufbauen. Als Themen haben wir genommen:- Ich heiße... Ich komme aus...- Bezeichnungen für Körperteile, Kleidung, Raum...- Augen sehen, Ohren hören, Nase riecht...- Die Fragewörter wer, wo, was, wann - Ich bin... Jahre alt. Ein kleine Einkaufsszene: Ich suche...,Wo finde ich..., Was kostet...?- Zahlen

Zum Abschluss sollte jeder Teilnehmer mindestens einen deutschen Satz sagen. Wir haben versucht, jeden einzeln anzusprechen. Es gibt einige, die schon ganz gut Deutsch können und diejenigen haben auch immer wieder mit Übersetzungen geholfen. Ein Schüler hat sich Notizen gemacht, allerdings auf Arabisch. Ich muss sagen, alle Personen haben mitgemacht. Es war eine fröhliche Runde und ich hatte viel Spaß!!

Und auch die Zusammenarbeit mit Daniela hat gut geklappt, obwohl wir uns vorher nicht abgesprochen haben. Auch Chan war zufrieden. In ihrer Gruppe wurden sogar schon die ersten deutschen Wörter geschrieben, und sie hat schon Familienkonstellationen angesprochen. Sie fand die Frauen sehr lieb und freundlich.

So, ich hoffe, ich konnte ein wenig meinen heutigen Eindruck vermitteln und wünsche allen weiteren Lehrern einen ebenso glücklichen Start!

Carolin Pittelkow

Eine von 35 Ehrenamtlichen aus dem

Bereich „Deutsch für Erwachsene“