SCHLIESSEN

Suche

Café für Trauernde

Begleitung

offenes Café - Trauergruppe

Dem „Café für Trauernde" gelingt seit fast drei Jahren der Spagat zwischen dem Angebot eines „offenen Cafés" und dem einer klassischen "Trauergruppe". Er beschenkt die Teilnehmenden bei jedem Treffen wieder neu mit vielfältigen Erfahrungen.

Um angesichts der wachsenden Nachfrage den einzelnen Betroffenen besser gerecht werden zu können, werden inzwischen zwei Gruppen angeboten. Betroffene, die bereits Erfahrungen im Trauerprozess haben, eventuell auch an anderen Gruppen teilgenommen haben, treffen sich als eine eigene Selbsthilfegruppe. Die Teilnahme dort erfolgt nach Rücksprache.

Eine neue begleitete Gruppe trifft sich jeweils am 1. Samstag im Monat. Dies ist eine offene Gruppe, so dass Angehörige jederzeit hinzukommen können und keinerlei Verpflichtungen eingehen, dabei zu bleiben.

Das "Café für Trauernde" will einen Ort schaffen, an dem sich Betroffene austauschen können und sich auf dem Weg in ihrer Trauer gegenseitig stärken. Bilder, Texte und andere gestalterische Elemente geben Gesprächsimpulse.

Bei Kaffee und Kuchen ist Zeit zum Kennenlernen oder für weitere Verabredungen.